Argumente können grundsätzlich zwei unterschiedliche Komponenten besitzen: eine informationelle oder eine wertende Komponente. Die Unterscheidung zwischen beiden Argumenttypen ist absolut wichtig und unentbehrlich für jede gehaltvolle Diskussion! Achten Sie immer darauf!

Argumenttyp 1: Information

Ein solches Argument ist entweder richtig oder falsch! Darüber entscheidet letztlich nur die empirisch nachvollziehbare Wirklichkeit. Um über den Informationsgehalt eines solchen Arguments zu entscheiden, braucht man also Daten, die man mittels empirischer Recherchen oder Erhebungen gewinnen kann. Die informatorischen Aspekte müssen durch Daten gestützt oder in Frage gestellt werden, im Idealfall können sie bewiesen oder widerlegt werden.

Argumenttyp 2: Wertung

Dieser Argumenttyp enthält Wertungen moralischer, ethischer oder weltanschaulicher Art. Oft sind diese Wertungen versteckt und müssen erst freigelegt werden. Wertende Argumentaspekte können weder bewiesen noch widerlegt werden, sie können nur offen gelegt und als Rechtsgüter, moralische Positionen oder persönliche Werte expliziert werden. Dann wäre abzuwägen, welchen Werten man höhere Präferenz einräumen will.
 

»  zurück zur Übersicht

 Impressum | Disclaimer | Kontakt